• Tabea

Hen, hen, hooray – Braut Party als neuer Trend


Eine Braut Party? Das ist doch ein Jga für Langweiler!

Papperlapapp! Eine Braut Party als Junggesellinnenabschied ist so viel mehr: Sie kann der Start in eine wilde Partynacht sein, der Auftakt zu einem tollen Wellness-Wochenende und das Highlight nach einem gemeinsamen Action-Abenteuer – oder sie ist einfach das, was sie ist: eine megatolle Sause zu Ehren der Braut. Feiert für sie, mit ihr und natürlich: weil es euch gibt!

Damit auch ihr als Organisator diesen tollen Tag genießen könnt, hier ein paar Tipps, die euch die Planung erleichtern sollen.

Wie plant ihr am besten eine Braut Party?

Damit die Braut Party ein voller Erfolg wird, solltet ihr überlegen, was der Braut wichtig ist – schließlich soll es ja ihr Tag werden und ihr gefallen. Liebt sie Wellness? Hat sich ein Faible für ein bestimmtes Land? Ist sie Fan einer bestimmten Stilrichtung? Oder ist sie ein Adrenalin-Junkie? Das könnte euch eine Hilfe sein, ihren Lieblingstag thematisch auszurichten. Egal, was ihr plant, drei Dinge solltet ihr unbedingt gleich direkt am Anfang klären:

1. WER SOLL DABEI SEIN?

Vielleicht habt ihr ja eine Liste von der Braut erhalten, wo sie alle Leute mit Kontaktdaten aufgelistet hat, die an diesem Tag dabei sein sollen? Ansonsten fragt vorsichtig nach, wer unbedingt dabei sein soll.

2. Wann soll die Party oder der JGA steigen?

Versucht unauffällig die Verfügbarkeit der Bride to be zu klären und macht ggf. einen Alibi-Termin, damit dieser Termin auch nicht anderweitig vergeben wird. Danach legt mit allen Beteiligten einen Termin fest, falls die Braut mehrere Termine zur Auswahl genannt hatte oder kommuniziert den einzig möglichen Termin.

3. Was darf der spass kosten?

Nachdem ihr wisst, wer dabei sein soll und wann das Ganze stattfinden könnte, solltet ihr euch relativ schnell mit allen Teilnehmern auf einen finanziellen Rahmen einigen, den jeder bereit ist zu zahlen. Denn das ist natürlich maßgeblich für die weitere Planung. Wird es ein Wochenende? Mit Übernachtung? Oder eher nur etwas in der Stadt? Keine Panik, wenn die Zahlbereitschaft nicht so hoch sein sollte – es gibt für jedes Budget eine Lösung! Man muss vielleicht nur etwas länger suchen .... ;-)

4. Sucht euch verbündete!

Wenn soweit alles geklärt ist, solltet ihr euch Verbündete suchen. Eine Person allein kann sowas sehr schwer planen. Deshalb, verteilt Aufgaben. Das hilft euch, nicht ganz im Orgastress zu versinken. Wichtig ist, dass ihr die Fäden in der Hand behaltet und konkrete Aufgaben verteilt. Jeder hilft gern, aber häufig sind die anderen Mitwirkenden nicht so genau im Thema und brauchen daher genaue Anweisungen, was sie tun sollen.

Ihr seid euch unsicher, ob der Plan überhaupt gut ist und zur Braut passt? In dem Fall solltet ihr das nicht in der ganzen Gruppe diskutieren, entweder äußert sich niemand oder alle. Sucht euch eine zweite Freundin, mit der ihr das durchquatscht und ein ehrliches Feedback geben soll.

5. Habt eine Schlecht-Wetter-Variante!

Für die Braut soll die Sonne natürlich scheinen – leider tut sie das aber nicht immer. Damit ihr für alle Eventualitäten gewappnet seid, überlegt euch parallel einen Schlecht-Wetter-Plan. Im Idealfall ist der fast genauso cool wie die Gutwetter-Alternative, sodass es keine hängenden Gesichter gibt, wenn draußen die Tropfen prasseln.

Wie feiert ihr am besten?

Jede Braut und natürlich auch jede Freundestruppe ist anders und so natürlich auch die Braut Party. Aber hier ein paar Ideen, die euch als Inspiration dienen sollen. Eins ist auf alle Fälle klar: Überrascht die Braut! Egal, ob sie den Termin vielleicht doch schon kennt oder über einen Teil des Programms informiert ist, sie sollte nie alles kennen, ein bisschen Überraschung muss bleiben und das solltet ihr voll ausschöpfen. Vielleicht führt ihr sie auch ein bisschen irre oder bringt sie auf eine falsche Fährte – seid kreativ!

Hier jetzt ein paar Ideen, was ihr machen könntet:

#Braut Party mit Picknick:

Wie wäre es mit einem schönen Picknick im Park? Am Strand oder irgendwo auf einem Berg? Vielleicht an einem Ort, mit dem die Bride to be etwas verbindet? Ihr findet ein Picknick langweilig? Dann habt ihr noch nie richtig gepicknickt. Wenn ihr das Ganze schön dekoriert (tolle Dekoelemente dazu findet ihr auch in unseren Braut Party Boxen) bekommt es gleich einen besonderen Touch. Das Schöne: Ihr seid für euch, sitzt nicht festgetackert an einer langen Tafel, sondern könnt quatschen, lachen und schlemmen, wie ihr lustig seid. Einzige Einschränkung: Ihr müsst natürlich den ganzen Kram irgendwo hinschleppen. Aber wenn jeder irgendwas nimmt, sollte das ja zu bewerkstelligen sein.

#Braut Party mit allen Freunden:

Warum nicht einfach anstelle einer Partynacht in der Stadt zu Hause eine Party schmeißen? Je nachdem, wie ihr sie gestaltet, kommt ihr damit auch ganz kostengünstig weg und habt mehr Budget für eine coole Aktivität davor. Vorteil: Ihr könnt die Wohnung toll dekorieren, eure Lieblingsgetränke mischen und euer Lieblingsessen bestellen und ihr kriegt viele Leute unter. Nachteil: Einer muss seine Wohnung wohl oder übel zur Verfügung stellen. Außer, ihr steigt in einer Suite ab – auch eine Idee ;-)

#Braut Party im Hotel beim Wellnessen:

Ihr wollt es etwas ruhiger angehen lassen? Dann bucht euch doch entweder ein schönes Wellness-Paket in einem Hotel oder ihr besucht ein Day Spa. Um dem Ganzen dennoch einen „Das machen wir nur heute für dich und du stehst im Mittelpunkt“-Charakter zu verleihen, könntet ihr ja das Hotelzimmer der Bride to be schön dekorieren oder eben bei euch oder ihr zu Hause.

#Braut Party zum Vorglühen:

Nur Braut Party findet ihr langweilig? Kein Problem, ihr könnt sie ja auch als Auftakt zu einer langen Partynacht nutzen. Lockt die Braut zu irgendwem nach Hause und überrascht sie, weil all ihre Mädels versammelt auf sie warten – und das alles in toller Kulisse mit Partydeko und natürlich ganz viel Prosecco! Tolle Überraschungseffekt und ihr könnt euch erstmal in Ruhe austauschen, quatschen und die Braut ankommen lassen. Das bietet sich super an, wenn sie sich die Gruppe nicht so gut kennt, dann könnt ihr euch alle in Ruhe beschnuppern und dann gemeinsam durch die Nacht ziehen.

#Braut Party mit Pepper Party:

Draußen ist es kalt und ungemütlich? Und ihr mögt so gar nicht mehr aus dem Haus? Ihr könnt ja auch die Braut auf ihr Eheleben vorbereiten und eine Sexpertin kommen lassen. Dildos, Vibratoren, Liebeskugeln, betörende Massage-Öle, essbare Körperfarbe, ausgefallene Reizwäsche – bei einer sogenannten Pepper-Party kommt der Erotikladen direkt zu euch nach Hause und in illustrer Runde könnt ihr euch in die Welt der Liebesspielzeuge einführen oder beraten lassen. Nachteil: Viele Verkäufer sind bereits Monate im Voraus ausgebucht, also schnell Termine machen. Checkt aber mit der ganzen Truppe, ob alle bereit sind, offen über ihre Vorlieben zu reden. Wenn die Braut selbst eher zurückhaltend bei sowas ist, ist das wohl nicht ihre Idealvorstellung einer Braut Party.

Das i-Tüpfelchen!

Egal, für was ihr euch entscheidet: Überlegt genau, würde es der Braut gefallen? Es soll ja ihr Tag werden – ein bisschen auf den Arm nehmen, könnt ihr sie schon, aber am Ende soll er ja auf der Rangliste ihrer persönlichen Lieblingstage ganz weit oben stehen, oder? Genau auch deshalb ist eine Braut Party als Ergänzung zu einem klassischen JGA-Programm eine Super-Idee: Sie bietet euch auch die Gelegenheit, das i-Tüpfelchen auf den Tag zu setzen. Denn egal ob ihr raften, wandern, paddeln, Karaoke singen oder fotoshooten geht – um das Ganze zu einem einmaligen Event werden zu lassen, das persönlich auf die Braut zugeschnitten ist und bei dem sie im Mittelpunkt steht, ist eine personalisierte Braut Party genial. Sie macht aus einem Mädelstag einen Tag für die Braut.

Fertige Braut Party-Dekopakete gibt es HIER

FOTOS:

1. Alexandria Monette |2. A Place for Twiggs |3.-11. kleine Festschmiede

#Paryboxen #Freudeschenken #PartyausderBox #Partydeko #Dekotipps #JGA #HenParty #BrautParty #Junggesellinnenabschied #BridalShower #BridalParty #Trauzeuginnen #Bridetobe #Mädelstag