• Tabea

How to: Tipps für eine Hot Chocolate Bar


Wenn es draußen schmuddelig, dunkel und kalt wird, was gibt es dann Besseres als eine schöne Tasse heiße Schokolade? Stimmt: heiße Schokolade mit Rum!

Daher findet ihr hier ein paar Tipps, wie ihr im Nu eine "Hot Chocolate Bar" zaubert. Die macht sich für jedes Adventsessen, bei jeder Mini-Weihnachtsfeier oder direkt an Weihnachten ganz hervorragend!

Daher findet ihr hier die magischen 3,5 Deko-Tipps, wie ihr eine "Hot Cacao Bar" zaubert.

Hier benötigt dafür:

♥ Kommode, Servierwagen oder einen kleinen Tisch

♥ Thermoskannen

♥ kleine Gläschen oder Schüsseln für Marshmallows und Co

♥ Mini-Karaffe mit Rum

♥ Kakao-Pulver

♥ Mini-Marshmallows

♥ Sahne

♥ Löffel

♥ Becher

♥ Strohhalme

♥ Servietten

♥ Bilderrahmen

♥ Girlande

♥ sonstige Deko

Die Produkte, die wir dafür verwendet haben, haben wir für euch unten verlinkt, inklusive Freebie.

1. Schritt: Poster

Tisch oder Kommode freiräumen und los geht's: Als erstes schnappt euch entweder einen Bilderrahmen oder ein Stück Masking Tape und rahmt entweder das Poster oder klebt es an die Wand hinter der "Bar". Dieses Freebie eignet sich nicht nur als schönes Deko-Element, sondern zeigt auch euren Gästen gleich, was es hier zu holen gibt.

Das Freebie haben wir auch HIER für euch verlinkt.

2. Masse mit Klasse

Jetzt schnappt euch alle Utensilien, die ihr für eine leckere heiße Schoki braucht. Heiße Schokolade in einer Thermoskanne, ein bisschen Sahne (wir haben sie mit einer Serviette umklebt, da irgendwie schicker aus), ein paar Mini-Marshmallows in ein Gläschen, ebenso Kakaopulver und eine Mini-Karaffe mit Rum dazu - fertig. Aufgeräumter sieht alles aus, wenn ihr es auf einem Tablett oder einem großen Teller oder sonstiger Unterlage anrichtet. Ein weiteres Tablett könnt ihr dann verwenden, um die Becher, Strohhalme und Löffel zu drapieren.

KLEINER TIPP: Wir haben vorher bereits ein paar Löffel mit heißer Schokolade bestrichen, ein bisschen Glühweihnpulver drauf und das Ganze kalt werden lassen. So könnt ihr auch lecker ein bisschen Schoki in heiße Milch einrühren.

3. DEKO

Wir wären ja nicht bei der kleinen Festschmiede, wenn wir nicht auch unsere "Hot Chocolate Bar" nicht noch schön dekorieren würden. Daher haben wir uns zum einen unser Ballonkit geschnappt, es mit Helium gefüllt und mit Satinbändern an die Seite gehängt. Mhhhh, ganz schön leer in der Mitte. Das können wir ändern und haben aus der Letter-Girlande schnell ein "Merry Christmas" gesteckt.

KLEINER TIPP: Wenn ihr an der Rückseite Maler-Kreppband klein zusammenrollt, sodass die klebrige Seite nach außen zeigt, könnt ihr fast unsichtbar eure Girlande an die Wand kleben. Und das Schöne? Es lässt sich rückstandslos von jeder Oberfläche entfernen! Bähm!

3,5. Lasst den Kakao fließen

Und jetzt schnappt euch endlich einen Becher, füllt ihn mit heißem Kakao, dekoriert ihn mit Sahne, Marshmallows und ein bisschen Kakaopulver - und nach Wunsch natürlich mit einem Schuss rum - Strohhalm rein, seelig sein!

Eure Tabea

Hier Die Produkte, die wir verwendet haben:

Löffel

Becher

Strohhalme

Servietten

Bilderrahmen

Girlande

rote Ballons

♥ Freebie "Hot Chocolate Bar" [nur in der Desktop-Version abrufbar]

♥ Freebie Cake Topper "Forest" [nur in der Desktop-Version abrufbar]

FOTOS:

kleine Festschmiede

#DIY #Tutorial #Advent #XMas #Weihnachten #Weihnachtsdeko #HotChocolateBar #CandyBar #PopupBar #Weihnachtsfeier #Aufbauanleitung